exp37

Customer Journey

Virtual Commerce

Virtual Commerce

Der Kunde kann den virtuellen Store an einem Bildschirm oder mit einem Virtual Reality-Headset digital "betreten": er erkundet den Raum, erhält Gelegenheit, sich spielerisch mit präsentierten Produkten und Hintergrundinformationen zur Kollektion zu befassen und kann Artikel in seinem Warenkorb platzieren.

Über den Einsatz im B2C hinaus kann ein Virtual Showroom auch im B2B eingesetzt werden: Kollektionen lassen sich in großer Detailtiefe darstellen und POS-Konzepte erlebbar präsentiert werden. In Zukunft werden auch direkte Anbindungen an die Warenwirtschaft möglich sein.

Bei Verknüpfung mit einem entsprechenden Modul lassen sich beispielweise auch Online-Terminvereinbarungen oder eine Chat-Funktion integrieren; je nach individueller Zielsetzung und Präferenz sind sowohl Browser- als auch App-basierte Umsetzungen möglich.